Stadtfeuerwehrverband Dresden e. V.

Sonntag, 3. September 2017 - 18:55 Uhr
Feuerwehr- und Ortsfest in DD-Brabschütz

Am Wochenende trafen sich wieder einmal die Stadtteilfeuerwehren des Dresdner Westens, um einen Höhepunkt eines Feuerwehrfestes zu gestalten. Die Kameraden der STF DD-Brabschütz hatten zum Orts- und Feuerwehrfest vom 1. bis 3. September aufgerufen. Traditionsgemäß ist dann der Sonntagvormittag ganz in den Händen der Feuerwehren. In diesem Jahr galt es aber nicht, einen Wettkampf zu bestreiten, sondern die unterschiedlichsten Einsätze einer Feuerwehr zu demonstrieren. Begonnen hatten die Brabschützer mit der Rettung eines im PKW Verunglückten. Mit Spreizer und Schere konnte den Zuschauern dargestellt werden, dass diese Arbeit vollen Einsatz verlangt. Die Kameradin und Kameraden aus Ockerwitz leisteten Erste Hilfe. Sowohl Herzdruckmassage als auch Sicherung komplizierter Verletzung kamen zum Einsatz. Für die Cossebauder ist der Hochwasserschutz eine mögliche Einsatzvariante. So lag es nahe, dass sie das Füllen von Sandsäcken und deren richtigen Verbau zeigten. Die STF DD-Gorbitz ist speziell für den Katastrophenschutz ausgebildet. Sie zeigten den Aufbau einer Dekontaminationsstation. Es fand sich aber leider keine Brabschützer Jungfer, die sich als Duschmodell zu Verfügung stellen wollte. Die Kameraden aus Gompitz demonstrierten den richtigen Einsatz von Handfeuerlöschern und bliesen auch ein Sprungpolster für die Höhenrettung auf. Die Mobschatzer Kameraden bildeten den Abschluss der Demonstrationen, indem sie segmentweise einen Löschangriff erläuterten. Richtig zum Löscheinsatz kamen dann die Einsatzkräfte der Mobschatzer Jugendfeuerwehr, welche ein brennendes Haus erfolgreich gelöscht hatten.
Die reichlichen 2 Stunden waren sehr unterhaltsam und eine gute Idee. Die Kameradin und Kameraden hätten aber noch mehr Zuschauer verdient.
Fotos sind unter https://www.magentacloud.de/share/heiqu9-rdi zu finden
HGL

Sonntag, 20. August 2017 - 13:30 Uhr
1. Dresdner Kinderfeuerwehr in Bühlau gegründet

Der 19. August 2017 kann für die Dresdner Feuerwehren zu den historischen Tagen gezählt werden. Die Stadtteilfeuerwehr Dresden-Bühlau hat die erste Kinderfeuerwehr von Dresden gegründet. Es ist ja unbestritten, dass bereits im Vorschulalter großes Interesse der Kinder an der Feuerwehr ist. Bei Veranstaltungen der Feuerwehren sind die roten Fahrzeuge immer stark besucht. Um diese Faszination der Heranwachsenden zu nutzen, sollte die Lücke zwischen Phase der Interessenfindung und minimalem Alter für die Jugendfeuerwehr mit der Schaffung von Kinderfeuerwehren geschlossen werden.
2 Mädchen und 9 Jungen waren erwartungsvoll zur Gründung der Kinderfeuerwehr erschienen. Der Wehrleiter Frank Pfeiffer konnte aber nicht nur die Kinder und deren zahlreich erschienenen Eltern begrüßen, sondern auch der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt, Herr Detlef Sittel, würdigte die Veranstaltung mit seiner Anwesenheit und sehr ansprechenden Worten.
Dank eines treuen Spenders konnten im Vorfeld für die Kinder extra entworfene und genähte Latzhosen bereitgestellt werden. Gemeinsam mit dem Kinder-Feuerwehr-Dienstausweis wurde die Kleidung von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr an die neuen “Kameradinnen und Kameraden“ überreicht.
Christine Beetz und Stefan Sander von der aktiven Abteilung hatten sich im Vorfeld in 2 Lehrgängen für die Aufgabe als Leiter für die Kinderfeuerwehr qualifiziert.
Die Gründungsurkunde wurde dann von Herrn Detlef Sittel, Herrn Oliver Schütte als Vertreter des Amtsleiters Feuerwehr sowie dem Wehrleiter und den beiden Kinderfeuerwehrleitern unterzeichnet. Aber auch die Gründungs-Kinder, welche noch sehr wenige Schreibkenntnisse haben, setzten in teilweise kunstvoller Form ihren Namen unter die Urkunde. Sie verwandelten sie damit in ein unikates Kunstwerk.
Nun bleibt nur zu wünschen übrig, dass sich bei den Bühlauern Erfolg einstellt und dass sich andere Dresdner Stadtteilfeuerwehren anstecken lassen.
Fotos finden Sie unter https://www.magentacloud.de/share/fmu2-s8j0v
HGL

Samstag, 12. August 2017 - 11:16 Uhr
Vereidigung von 14 neuen Brandmeisteranwärter/innen

Am Freitag, dem 11.08.2017, vereidigte der stellvertretende Amtsleiter Carsten Löwe 2 Frauen und 12 Männer in den Dienst der Dresdner Feuerwehr. In der kommenden Woche beginnt die 2jährige Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule und auf den Feuerwachen. Wir wünschen ihnen viel Erfolg.

HGL

Sonntag, 30. Juli 2017 - 12:23 Uhr
Gedenken am Grab von Otto Steglich

Vor 120 Jahren, am 30. Juli 1897, fand der Feldwebel Otto Steglich von der Freiwilligen Feuerwehr von Dresden-Plauen bei der Rettung des Bahnhofvorstehers von Plauen in den Hochwasserfluten der Weißeritz den Tod. Nachdem das Grab von Otto Steglich über viele Jahre einen Dornröschenschlaf hielt, wurde es vor ein paar Jahren wiederentdeckt und von den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kaitz in Pflege genommen.
Der Zaschendorfer Schmied Peter Pohl hatte sich dankenswerter Weise bereit erklärt, das nicht mehr vorhandene Grabkreuz neu zu gestalten und kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Zum Gedenktag am 30. Juli trafen sich Kameraden der STF DD-Kaitz, des Stadtfeuerwehrverbandes und anderer Feuerwehren, um allen im Dienst verunglückten Kameraden zu gedenken. Auch der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Herr Detlef Sittel, ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seiner Gattin am Gedenken teilzunehmen. Zwei Kameraden des Feuerwehrblasorchesters BO112 umrahmten die Veranstaltung musikalisch.
unter https://www.magentacloud.de/share/wkr7ti5tch finden Sie weitere Fotos. Passwort: OSteglich
HGL

Samstag, 6. Mai 2017 - 20:45 Uhr
6. Internationaler Dresdner Florianstag

Mit Tagen voller Bangen bereiteten sich die Dresdner Feuerwehren auf den Florianstag vor. Das Wetter zeigte sich in den letzten Tagen nicht von der besten Seite. An den vergangenen 5 Florianstagen war immer das Wetter den Floriansjüngern wohlgesonnen. Doch auch in diesem Jahr sollte es nicht anders sein. Für die 56 Fahnendelegationen aus Dresden, Sachsen, Deutschland, Polen und Tschechien bestand keine Gefahr für Ihre kostbaren Fahnen. Nach dem Fototermin vor der Goldenen Pforte am Dresdner Rathaus marschierte die farbenfrohe Kolonne zum Gottesdienst in die Kreuzkirche. Unter den zahlreichen Gästen konnten auch der Innenminister Markus Ulbig und der Erste Bürgermeister Detlef Sittel begrüßt werden. Bereits hier begleitete das Feuerwehr-Blasorchester BO112 sehr gefühlvoll den Gottesdienst. Der anschließende Marsch führte die Delegationen über den Altmarkt zum Stallhof, wo den Fahnenkommandos die Urkunden und Fahnen-Stocknägel übergeben wurden. Auf dem Weg dahin wurde der Fahnenzug auf Hunderten Speicherkarten fixiert, denn viele Besucher der Innenstadt wurden durch die Marschmelodien des voran schreitenden Spielmannszuges der FFW Obercunnersdorf auf die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden sowie die vielen Jugendfeuerwehren aufmerksam gemacht. Im Stallhof unterhielten dann die Feuerwehrmusiker des BO112 gemeinsam mit einem tschechischen Feuerwehrorchester aus Lysá nad Labem die Gäste. Hier zeigten die Musiker, dass sie auch die flotten Rhythmen exzellent beherrschen. Im Stallhof fanden die Beteiligten ausgezeichnete Bedingungen und es ist vorstellbar, dass man sich zum 7. Florianstag wieder dort versammeln könnte.
Der Dank gilt allen Feuerwehrangehörigen, die für den Florianstag aktiv waren.

HGL

Freitag, 5. Mai 2017 - 09:02 Uhr
Neues Konzept für die schwere Technische Hilfe

Am Mittwoch, den 3. Mai 2017, wurden auf dem Gelände des Betriebshofes Gorbitz der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB AG) neue Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Dresden und der DVB AG für die schwere technische vorgestellt. Die feierliche Übernahme und Inbetriebnahme erfolgte durch den Ersten Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Herrn Detlef Sittel, den Vorstand für Finanzen und Technik der DVB AG Herrn Andreas Hemmersbach und den Amtsleiter der Feuerwehr Dresden Herrn Andreas Rümpel.

Die Feuerwehr Dresden beschaffte einen Gerätewagen (GW) Logistik, ein hochgelände-gängiges Einsatzfahrzeug auf der Basis eines Mercedes-Benz Unimog U5023, welcher bei einer Wattiefe von 1,20 m gleichzeitig sehr gut geeignet ist, bei Hochwassereinsätzen in überfluteten Gebieten Hilfe zu leisten. Der GW Logistik ist u. a. mit einer Seilwinde (50 kN) ausgestattet und mit einer Hebebühne ausgerüstet, um die verlastete Spezialtechnik oder Ausrüstung leichter be- und entladen zu können. Als zweites Feuerwehrfahrzeug wurde ein Rüstwagen-Kran (RW-K) in Dienst gestellt, welcher zukünftig im Stadtgebiet und der Region Dresden oder auf den tangierenden Bundesautobahnen eingesetzt werden kann. Der RW-K ist auf einem Scania-Fahrgestell aufgebaut. Er wurde u. a. mit einer Seilwinde (80kN), einem Kran mit einer Hebekraft von 2,1 Tonnen bei 20 m Ausladung und einem Generator (30kW) ausgestattet. Die neuen Feuerwehrfahrzeuge kosteten 275.000 Euro (GW Logistik) bzw. 680.000 Euro (RW-K), wobei die Beschaffung des RW-K durch den Freistaat Sachsen gefördert wurde. Durch die DVB AG wurde ein geländegängiges Unfallhilfsfahrzeug beschafft. Dieses Fahrzeug ist mit weiterer Spezialtechnik ausgerüstet, welche bei Straßenbahnunfällen benötigt wird. Das dritte Einsatzfahrzeug wird gleichzeitig mit der Feuerwehr alarmiert und wird auf dem Gelände des DVB-Betriebshofes Gruna stationiert. Das Unfallhilfsfahrzeug wird durch einen Fachberater der Verkehrsbetriebe begleitet, welcher den Einsatzleiter der Feuerwehr in seiner Tätigkeit unterstützt.

Anlässlich der Inbetriebnahme wurde die neue Sondertechnik durch die Kameraden der Feuerwache Albertstadt bei einer kleinen Einsatzübung zum Heben eines Straßenbahnzuges dem anwesendem Publikum erfolgreich im praktischen Einsatz vorgeführt.
(C.Löwe)

Samstag, 29. April 2017 - 20:17 Uhr
Feuerwehr-Leistungsabzeichen - Löscheinsatz

Wieder einmal stellte sich eine Gorbitzer Mannschaft - verstärkt durch einen Gompitzer Kameraden - den gestrengen Prüfern, um
ihr Einsatzkönnen unter Beweis zu stellen. Die Kameraden gehören zu den leider nur ganz wenigen Feuerwehrkameraden, die die Mühen auf sich nehmen. Bedeutet es ja intensive Vorarbeit sowohl im theoretischen Feuerwehrwissen als auch in der praktischen Tätigkeit. Die Theorieprüfung erfolgte schon vor Tagen, das praktische Können wurde dann am 29. April 2017 in der Feuerwache Übigau demonstriert. Aber bevor sie in Aktion treten konnten, wurde die persönliche Ausrüstung und korrekte Trageweise überprüft. Der Maschinist musste am Fahrzeug den Prüfern die komplette Bestückung nachweisen. Die Angriffsübung war dann die finale Arbeit, bevor dann die Kameraden sich stolz Ihr Feuerwehr-Leistungsabzeichen anheften konnten. Dabei wurde das Abzeichen in Bronze 3 mal vergeben, ebenso in Silber und einmal in Gold. Herzlichen Glückwunsch.
(Weitere Fotos finden Sie, wenn Sie die Überschrift des Beitrages anklicken)
HGL

Samstag, 8. April 2017 - 12:08 Uhr
Jahreshauptversammlung der Dresdner Feuerwehren

Am 7. April 2017 trafen sich die Vertreter der Dresdner Feuerwehren zu ihrer Jahreshauptversammlung im Planarsaal des Dresdner Rathauses. Neben den Delegierten waren auch Abgeordnete sowie Vertreter der Wirtschaft als Gäste anwesend. Der Amtsleiter der Feuerwehr, Ltd. Stadtdirektor Andreas Rümpel, gab nach dem Grußwort des Ersten Bürgermeisters, Herrn Detlef Sittel, den Jahresbericht über das Einsatzgeschehen der Feuerwehren, den Stand der Technik sowie die perspektivische Entwicklung der Wehren. Nachdem für die Berufsfeuerwehr die neue Wache Albertstadt und die Freiwillige Feuerwehr Klotzsche/Hellerau in Klotzsche gemeinsam mit dem Rettungsdienst eine neue Wache in Betrieb genommen werden konnte, zeigte der Amtsleiter noch Schwerpunkte der weiteren Entwicklung, die in nächster Zeit angegangen werden. Darunter zählt auch eine Ausbildungseinrichtung und das Brandhaus in der Wache Albertstadt.
Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden des SFV, Kam. Klaus-Karsten Kirchhöfer, und dem Finanzbericht der Kassenwartin Carola Prax, konnten die Delegierten den Vorstand entlasten.
Neben den Ehrungen der Kameraden der Feuerwehren wurden auch Vertreter der Wirtschaft als Partner der Feuerwehr geehrt.
HGL

Dienstag, 4. April 2017 - 14:59 Uhr
Dresdner Feuerwehr-Fußballer bezwingen Chemnitz klar mit 5 : 1

Im Spiel um die Sachsenmeisterschaft der Feuerwehren standen sich heute Vormittag die Mannschaften der Dresdner und der Chemnitzer Feuerwehren gegenüber. Die Sieger der 3 Bundesländer Sachsen, Thüringen und Bayern stehen sich dann in Relegationsspielen gegenüber, um die Teilnahme an den Endspielen zur Deutschen Meisterschaft zu erreichen. So werden nun Dresden, Erfurt und Würzburg in diesem Jahr ihre Chance nutzen wollen.
Das Wetter hatte sich zwar nicht sehr freundlich gezeigt, aber an der Spielqualität im Ostragehege waren keine Abstriche zu machen. Sehr druckvoll begannen die Dresdner ihr Spiel. Sie wollten keinen Zweifel am Sieg aufkommen lassen. Nach der 1. Halbzeit hatten sie sich mit einem 3 : 1 bereits ein beruhigendes Polster geschaffen. Zum Schluss konnten sie mit dem 5 : 1 ihre gute Leistung bestätigen.
HGL

Sonntag, 2. April 2017 - 13:55 Uhr
Vorbereitung für den 6.Florianstag

Für den Vormittag des 1. Aprils hatte das Referat Fahnen in die Feuerwache Übigau geladen, um in Vorbereitung des Florianstages ein einheitliches Bild in den Fahnenzug zu bekommen. In einer theoretischen Stunde fand die Erläuterung der Regelungen für den Marsch und in der Kirche statt. Bei der praktischen Arbeit wurden dann die Kommandos und das Marschieren geübt. Die Vergangenheit hatte gezeigt, dass der Fahnenzug durch manche Unsicherheit leider machmal an Attraktivität eingebüßt hatte. Leider wurde das Seminar nicht von allen Fahnenkommandos genutzt, so dass es nun von den "Ausgebildeten" abhängt, ob sie ihre Erfahrung auch auf die anderen Kameraden des Fahnenzuges übertragen können.
HGL

Ältere Beiträge

Anmelden

 

Das Wappen des SFV Dresden e.V.

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Textversion  

Sie sind hier:  >> Startseite